Wenn der Sinn zur Frage wird


Wenn der Sinn zur Frage wird
Wenn der Sinn zu Frage wird
Sinnlosigkeitsgefühle und Sinnzweifel sind psychologische Phänomene, die Menschen über Jahre hinweg begleiten, die aber auch ganz plötzlich auftreten und zur Frage werden können. Der Hintergrund ist in beiden Fällen der gleiche, nämlich eine existenzielle Orientierungskrise. Der Existenzanalytiker und Logotherapeut Alfried Längle geht dieser Krise und ihren Hintergründen nach. Er versteht die Sinnfragen als Aufforderungen, sich der Grundmotivationen der Existenz bewusst zu werden und durch Erkenntnis des Wesentlichen zu einer inneren Zustimmung dem eigenen Dasein gegenüber zu gelangen.

Die „Wiener Vorlesung“ anlässlich des internationalen Sinnkongresses der GLE in Wien aus dem Jahr 2000. Das kleine Buch enthält einen Überblick über die Sinnthematik mit Anknüpfung an das Franklsche „Trotzdem“, an die Lebenspraxis, an die psychotherapeutische Praxis, an die schöne Literatur, an „Wunden unserer Zeit“, an die empirische Forschung und mit einem Ausblick über vertiefende Weiterentwicklungen in der GLE.

Autor: Alfried Längle
Picus Verlag 2015
ISBN 978-3-85452-393-2
auch als ebook erhältlich