Stimmen zum Coaching-Lehrgang und zur Methode


… Der Lehrgang Existentielles Coaching begeistert mich, da wir uns in einem persönlichen Rahmen mit Inhalten auseinandersetzen, die einen ganzheitlichen Zugang zu erfüllender Existenz ermöglichen. Dies eröffnet mir Möglichkeiten, als Coach auf Fragen meiner Coachees einzugehen, für welche ich bisher keine Methoden hatte.
All denjenigen, die persönlich und als Coach wachsen und ihren Horizont bezüglich existentiellen Fragen erweitern wollen, kann ich den Lehrgang wärmstens empfehlen!

Renate von Grueningen, Coach und Personalentwicklerin, Zürich

 

Der Lehrgang in ‚Existentiellem Coaching‘ mit dem erfahrenen Lehrgangsleiter Alfried Längle führt mich zum intensiven Nachdenken und Gespür für das, was Mensch-Sein und Leben in seiner Fülle und mit seinen Begrenzungen ausmacht. Er bringt mich näher zu dem, was es heißt, sein Leben in Freiheit und Verantwortung zu gestalten. Das schlägt sich unmittelbar in meiner beruflichen Tätigkeit nieder – es fließt wie von selbst ein dank der intensiven Arbeit an sich selbst und mit der Gruppe. – Lernen heißt hier: SEIN; damit verändert sich mein Coaching mit den Klienten grundlegend. Es bedeutet nun, neben allen Skills, vor allem: mit dem eigenen Sein wirken…

Barbara Leu, Psychotherapeutin, Coach, Personalentwicklerin, Zürich

 

Coaching hat sich als Beratungsform in Unternehmen etabliert. Es gibt eine Vielzahl von Instituten und Methoden, die Ausbildung anbieten.
Weshalb Existenzielles Coaching?
Die Ausbildung beim erfahrenen Arzt und Psychologen Alfried Längle ist vor allem eine Schulung der eigenen Wahrnehmung.
Es geht darum, dem nachzuspüren, was sich im Gespräch gerade zeigt.
Der erste Raum zur Erkundung ist die eigene Innensicht. Das bedeutet, als Berater sich selbst intensiv zu reflektieren und dadurch zu reifen.
Ergänzend dazu erhält der Teilnehmer eine gründliche Einführung in das Modell der Grundmotivationen.
Ich kann diese Ausbildung sehr empfehlen.

Hanniel Strebel, Theologe und Personalentwickler

 

Als ich das erste Mal von einem ehemaligen Kursteilnehmer über den Lehrgang erfahren habe, hat mich die Idee nicht mehr losgelassen, mehr darüber zu erfahren. Jetzt bin ich also wirklich Teil dieses Lehrganges und möchte, dass er nie endet. In die Tiefe des Lebens einzutauchen, das Gefühl zu bekommen, immer Regisseur seines Lebens sein zu können – egal, was passiert – löst eine Zufriedenheit aus und macht glücklich. Und immer wieder merke ich, wie einfach alles ist, wenn man sich die Zeit nimmt hin zu hören und das Gehörte ernst nimmt.
Dieser Lehrgang ist eine Bereicherung für mich als Mensch und besonders aber auch für meinen Beruf als Ärztin! Ich bin wirklich sehr glücklich ein Teil unserer tollen Gruppe sein zu können und freue mich auf jedes Modul, wo sowohl Ernst aber auch Spaß viel Raum haben.

Dr. Michaela Moestl, Wien, Oberärztin, Oktober 2016

 

Ich kann die Ausbildung ‚Existentielles Coaching‘ bei Alfried Länge aus vollem Herzen empfehlen! Eine wertvolle Bereicherung für die Coaching-Arbeit, aber auch für all diejenigen, die über ihre eigene Haltung zum Leben nachdenken und nachspüren wollen. Das große Wort der ‚erfüllten Existenz‘ wird greifbar, nah und real. Die phänomenologische Herangehensweise ermöglicht einen Prozess, in dem sich Coachee und Coach in aller Offenheit gemeinsam auf einen Weg begeben, ohne sich dabei durch ein vermeintlich attraktives Ziel zu blockieren. So kann im echten Austausch Fruchtbares und Neues entstehen, und eine Klarheit gefunden werden – im Umgang mit dem Eigenen und dem Anderen, dem Innen und dem Außen.

Friederike Westerhaus, Journalistin, Moderatorin, Coach, Berlin-Hamburg, November 2016

 

Dieses Training in existentiellem Coaching und Leadership war für mich eine wunderbare Erfahrung, wofür ich sehr dankbar bin, diese Gelegenheit gehabt zu haben. Ich habe dabei sehr viel für mich und für mein Leben gelernt. Ich merke, wie ich gewachsen bin und heute mit verschiedenen Situationen klarer und auch differenzierter umgehen kann. Aber abgesehen von der Auswirkung auf mich und auf meine Persönlichkeit bedeutet das existentielle Coaching auch für meine Arbeit einen großen Mehrwert. Ich merke im Coaching, dass ich eindeutig besser auf Fragen der Coachees eingehen kann. Ich merke es auch bei den vielen Gruppen, welche ich habe. Diese existentiellen Inhalte eignen sich tatsächlich auch sehr gut für Gruppensettings, was ich inzwischen schon vielfach bestätigt bekommen habe, und ist auch sehr hilfreich in der Anleitung von Führungskräften.

Serge Grünwald, Senior Consultant, Personal- und Organisationsentwicklung, Trainer und Coach, Zürich, Februar 2017

 

… auch wenn es während der Kurse nicht immer sichtbar war: diese Weiterbildung hat in meiner Lebenserzählung enorm viele neue Akzente aufgezeigt, und sie strukturiert mein Denken in meinen alltäglichen Begegnungen, was eine große Reichhaltigkeit bei meinem jeweiligen Gegenüber und bei mir zutage fördert! Für all das ganz herzlichen Dank!

André Leuzinger, Bülach (Schweiz), Juni 2017

 

Durch diese Seminare reagiert man anders, spricht anders, bezieht man mehr Stellung. Ich fordere mehr Klarheit ein – und hatte damit auch unerwartet gerade einige positive Erlebnisse gehabt.

M. W., Geschäftsführer

 

Die Ausbildung „Existentielles Coaching“ hat meine Art von Gesprächsführung völlig verändert. Früher hatte ich immer gleich eine Lösung parat – und diese habe ich auch verteidigt. Jetzt horche ich viel länger zu, versuche anhand der 4 Grundmotivationen die Beweggründe meines Gegenübers zu verstehen und lasse auch andere Lösungen zu.

Thomas Bayer, Unternehmensentwicklung und Coaching

 

Change-Prozesse sind immer ein „Sprung ins Ungewisse“; Ich halte darum Mut, Beziehungsfähigkeit und Verantwortung bei den Beteiligten für zentrale Erfolgsfaktoren. Die Arbeit an grundlegenden Sinn- und Wertfragen und die Begegnung mit den persönlichen Bedingungen und Möglichkeiten sind für mich dabei existenziell. Der Ansatz des „Existenzielles Coaching“ unterstützt diesen Weg konsequent, konfrontierend und nachhaltig.

Dr. Christian Kuhlmann, geschäftsführender Gesellschafter der dimension21 GmbH

 

Die Existenzanalyse ist für mich die grundlegende Anthropologie für meine Arbeit im Coaching, in der Führungskräfte-, Team- und Organisationsentwicklung. Zentrale aktuelle Themen wie zum Beispiel Vertrauen, Mut, Verantwortung, Werte, Ethik, Authentizität oder Sinn sind in der EA besonders griffig und praxisorientiert ausgearbeitet. Die Existenzanalyse gibt meiner Arbeit ein solides psychologisches und philosophisches Fundament.

Stefan Marti, Organisationsberater und Coach bso, Winterthur

 

Als Geschäftsführer eines Startups und Berater für Organisationsentwicklung habe ich täglich mit Menschen im Wandel zu tun. Die Existenzanalyse hilft mir dabei im Umgang mit meinen Mitarbeitern, Kunden, Geschäftspartnern und mir selbst. Mit einer überschaubaren Struktur verbinden sich die faktischen und emotionalen Themen des Alltags und helfen dabei ein klares Bild vom eigenen Wollen zu entwickeln, so dass es für einen stimmig wird. Große und kleine Entscheidungen treffe ich klarer und bewusster und kann voll und ganz dahinterstehen. Und das spiegelt sich auch bei den Kunden und Mitarbeitern wider.

Marco Schicker, Unternehmer und Berater für Organisationsentwicklung

 

I would like to deeply recommend this program, as I’m in for some time now with Alfried. Each session is an outstanding occasion. My life is so much richer and richer. And my clients are appreciating these truths filling their lives with true meaning. It is a life treasure. Thank you Alfried.

Helena Kubovská Rohanová Consultant, Coach, Trainer at QED GROUP a.s.

 

Als Personalleiter eines großen Unternehmens konnte ich in diesem Lehrgang meine Führungserfahrungen aus der betrieblichen Praxis sehr gut reflektieren. Gerade für eine professionelle Personalarbeit ist es besonders wichtig, den eigenen Werten und dem Selbstsein auf den Grund zu gehen. Ich habe dem Lehrgangsleiter Alfried Längle viel zu verdanken und kann diesen Lehrgang wirklich empfehlen.

Johann Glück, Personalmanagement, Salzburg, Mai 2018

 

Durch die Fortbildung in existenziellem Coaching habe ich begonnen, mein Leben bewusst aus innerer Zustimmung heraus zu leben. Mich mehr daran zu orientieren, was jetzt wichtig und richtig ist. Das macht es nicht immer einfacher, aber viel schöner. Es ist so ein Gefühl von wirklich leben.

Annette Fährmann, Gründerin und Geschäftsführerin faehrmannblenke GbR

 

Für mich ist das Existentielle Coaching etwas sehr Intuitives. Der Ansatz ist ein Teil von mir geworden und hilft mir vor allem in meiner Beratungstätigkeit beim Verstehen meines Gegenübers. Den phänomenologischen Ansatz wende ich in jedem Meeting und Gespräch an. Das hebt die Gespräche mit meinen Mitmenschen und Kunden auf eine andere, tiefere Ebene.

Anja Buser, Entwickelt Menschen und Unternehmen mit Leidenschaft

 

Frei nach Viktor Frankl: Erst mit dem Mut zu sich selbst kann ein Unternehmen seine Ängste besiegen. Diesen Mut, dieses Vertrauen gilt es aus sich selbst zu schöpfen. Im Bewusstsein um die eigene Identität und das eigene Können. Im Wissen um die eigenen Möglichkeiten und Grenzen. Im freien und offenen Gestalten und Denken. Im verantwortlichen und entschiedenen Handeln. Unternehmen, Organisationen und Menschen auf diesem Sinn und Wert orientierten Weg existenzanalytisch zu begleiten ist mir eine freudvolle und erfüllende Aufgabe.

Patrick Fürnschuß, Unternehmensberater, gutwärts – Fürnschuß & Partner OG
Psychotherapeut, Therapiestation Carina in Feldkirch/Vorarlberg

 

Die existentiellen Grundmotivationen und ihr Zusammenwirken haben sich mir in ihrer ganzen Dimension nach und nach immer deutlicher erschlossen. Kleine innerliche und äusserliche Millimeter-Bewegungen haben angefangen wie Zahnräder ineinander zu greifen und eine enorme Wirkungskraft entfaltet. Meine innere Landkarte wurde neu verknüpft. Der Lehrgang von Alfried Längle ist eine enorme Bereicherung für mich persönlich und meine Arbeit als Executive-Coach.

Ruth Buholzer, COO SWISS EXCELLENCE FORUM